Feedback

„Ich hätte gar nicht aufhören wollen… ich hätte gut noch 2 Stunden länger da mit euch eintauchen können. Es fühlt sich jetzt wunderbar in mir an – ich bin in einem stillen, zart schwingenden Raum, sehr mit mir verbunden, und mit euch auch. Das nehme ich mit nach Hause und werde es die nächsten Tage noch weiter spüren.“ (S.)

„Bis heute zehre ich von deinem Geschenk zum Weihnachtstag. Es wirkt wie ein Katalysator in mir auf meiner Suche nach dem ‚All-Eins-Gefühl‘. Mehrfach kam ich beim Tanzen in diese Energie. Einmal mehr gibst du mir bei sehr wichtigen Dingen Hilfestellung. Von Herzen Dank! In Liebe.“ (J.)

„Danke. Ich finde deine Begleitung sehr achtsam und schön. Es ist spürbar, dass du wirklich keine Agenda an uns hast, nichts, was du von uns erwartest oder etwas, das du als besser oder schlechter einstufst.“ (S.)

„Liebe Ursula, Dein Öl-Sinnenbad war eine der körperlich eindrucksvollsten Erfahrungen, die ich bisher gemacht habe. Ich habe es sehr genossen, meinen eigenen Körper zu spüren, und auch in Kontakt zu anderen zu kommen – auf eine Art, die im gesellschaftlichen Alltag bisher nicht möglich ist, aber sehrsehr gut tut. Dein Beitrag war -neben der wunderbaren Idee des Ölbads als solches- dass Du vorher dafür gesorgt hast, dass die beteiligten unbekannten Menschen behutsam und sensibel miteinander umgehen werden. Danke schön!“ (H.)

„Tiefe Berührung trage ich in mir von unserer letzten Begegnung
Und Dank
Und Natürlichkeit
Und Einladung
Langes Genährt-Sein durch das Öl
in Haut, Haar und Seele.
Und große Freude
Über dein Dich-Verschenken
In deinem pursten So-Sein
Über unser aller LebensGeschenk.“

(I.)

„Ich war beeindruckt, wie ich Teil eines größeren Organismus war, und trotzdem ganz frei und ganz ich selbst. Ich bin nur meinen persönlichen, inneren Impulsen und Ideen gefolgt und dennoch war ich verwoben im Gesamtgefüge: Irgenwann sind die Bewegungen in mir groß und lebendig gewesen, und ich hatte den Eindruck im Gesamtbad auch. Und irgendwann kamen meine Bewegungen zur Ruhe, und ich lag einfach still und glücklich da und habe es genossen – und da hatte ich auch den Eindruck, dass das gleichzeitig bei den anderen auch ganz still war. Und dann kam von irgendwoher und gleichzeitig auch in mir, wieder Bewegungsimpulse, zuerst ganz zart und langsam und dann verschiedentlich sehr intensiv, und das war wieder, als erwacht der ganze Organismus, in dem ich ein Teil bin. Das hat sich sehr abgefahren und schön angefühlt.“ (A.)

„Danke, das war ein sehr achtsames Miteinander. Ich hatte an anderen Orten schon mal Begegnungserfahrungen, mit denen es mir nicht so gut ging. Aber hier habe ich mich sehr aufgehoben gefühlt mit euch allen. Die Qualität der Berührungen war besonders: Ich bin heute bei euch immer sehr achtsam und liebevoll berührt worden. Danke, das war wunderschön.“ (U.)

„…schon die 2 Stunden vor dem Ölbad, die Ankommens- und Vertrauensübungen, waren eine Wucht. Ganz tief! Mein Herz war so lebendig… schon das hätte gereicht…“ (C.)

„Ich habe sehr viel erlebt. Der Einstieg mit M. war enorm intensiv und hoch erotisch, wunderschön. Kurz danach musste ich total heulen. Aber mir ging es nicht wirklich schlecht. Ich musste einfach heulen, über all die unerlöste sexuelle Kraft, über all den Stress mit Sexualität. Das war glaube ich nicht nur mein persönlicher Schmerz, da habe ich auch für etwas Größeres geweint. Und es war schön, da einfach zwischen euch zu sein, ich brauchte auch nicht direkt jemanden. Ich habe mich gefreut, dass zwischendurch Hände und Berührungen für mich da waren, und dann wollte ich einfach mit mir sein. Und als das Weinen vorüber war, ging es wieder ganz schnell in eine Leichtigkeit und freudvolle Bewegungen. Wie nah diese widersprüchlichen Gefühle beieinander waren!“ (B.)

"Liebe Ursula, 

der Fluss von gestern ergießt sich gerade in unser Familienleben. Gerade lagen wir alle 4 zusammen auf dem Bett und haben gekuschelt :) Es fühlt sich leicht an.

Ich fand es spannend gestern zu sehen, hören und fühlen, wie auch Schattenseiten zum Schwingen kamen [...] Für mich gehört das zu jedem Gruppenprozess dazu…

Herzliche Grüße, C."

„Heute habe ich sehr viel Still-Sein erkundet. Oft am Rand, aber auch in der Mitte. Ich habe bemerkt, wie wunderbar es mir getan hat, einfach nichts zu machen.“ (B.)

„Es war wieder so schön bei dir.“ (L.)

„Ich fand, es war eine wunderbare Gruppe und die Verbindung zueinander ist gewachsen bzw. gestärkt. Manchmal war ich unsicher, wie es wohl ist, mit so engen Freunden auf so einer Ebene so nah zu sein. Doch es hat sich so leicht und gut angefühlt. Ja und innerlich war es auch ganz anders diesmal. Es hat sich einiges verändert in den letzten Monaten. Und das durfte ich auch im Bad spüren. Mehr Ruhe, mehr Gelassenheit (immerhin wusste ich ja diesmal, was auf mich zukommt), weniger Sehnen! Das tut gut! Mehr Hingabe!!! Mehr Frausein! Es ist ein wundervolles, großartiges Geschenk von dir, so ein Sinnes-Öl-Bad!!! Herzlichen Dank, du liebe Fee!“ (A.)

„Hallo liebe Ursula,

vielen Dank nochmals, dass Du uns gestern diesen Raum geschaffen hast. Das hast Du wunderbar gemacht, nicht nur während des Bades, auch bei der Einführung.

Es wirkt stark nach, aber es wirkt mittlerweile einfach nur noch gut nach. Es waren wundervolle Begegnungen und es war ein wunderbarer Raum! Das habe ich bei allen so empfunden. Ganz herzliche Grüße.“ (P.)

.

„Liebe Ursula, ich wollte dir die Tage auch schon schreiben, wie das Öl bei mir so nachklang… Es war wieder eine wundervolle Erfahrung! Sonntag waren wir ziemlich durch den Wind, auf eine angenehme Weise… einfach so Alltäglichkeiten nicht auf die Reihe zu bekommen… Und Montag hatten wir nochmals Zeit für uns und die wurde wieder sehr sehr sinnlich und verbindend. Wow, durch das Ölbad sind wir uns noch näher gekommen, können uns noch mehr aufeinander einlassen. Das ist eine schöne Erfahrung! Wir sind begeiserte Öler geworden.

Mir gefällt sehr, wie du den Raum für so viel Nähe und Intimität schaffen und halten kannst. Fühle mich bei dir sehr aufgehoben, gesehen und geschützt! Das ist super schön und sooo wichtig und wertvoll! Dafür meinen allerherzlichsten Dank!!! Auch dass du neue und für mich unbekannte Menschen so gut und leichtfließend in die Gruppe integrieren kannst, ist goldwert. Wow!!!

Ich umarme dich ganz herzhaft. Alles Liebe und bis bald wieder!“ (A.)